Herzlich Willkommen

Kirche6-900x440Die Evangelische Kirchengemeinde Grunewald in Berlin-Wilmersdorf heißt Sie herzlich willkommen.

Wir haben hier für Sie aktuelle Informationen zusammengestellt, die Ihnen einen Einblick in unser Gemeindeleben geben.

tolle et lege – nimm und lies

Tolle_et_legeIn der Kapelle unserer Grunewaldkirche

„tolle et lege“, lateinisch für „nimm und lies“, ist der Titel der gemeinsamen Reihe von Literatur-Musik-Abenden der Grunewald- und der Lindenkirchengemeinde. Von April bis September ist die Lindenkirchengemeinde die Gastgeberin.

Jetzt – von Oktober bis März – finden diese Abende traditionell in der Kapelle unserer Grunewaldkirche statt.

Der nächste Abend-Termin:

19. Februar: Gott bewahre!

Kaum hat Gott sich im Himmel mal eine kleine Auszeit gegönnt und seinem Sohn Jesus die Geschäftsführung überlassen, herrscht das nackte Chaos auf Erden!

Daniel Gärtner liest aus John Niven – Gott bewahre! David Gärtner spielt Gitarre.

 

Programm: jeweils 20-21 Uhr
Einlass: ab 19 Uhr; offen bis 23 Uhr
Kostenbeitrag: 5 Euro

Kapelle der Grunewaldkirche, Eingang: Kirchenrückseite, Bismarckallee 28 b, 14193 Berlin

Willkommen zur Konfirmandenzeit in Grunewald!

Konfifüße IMG_8207 Neuer Konfirmandenkurs beginnt nach den Sommerferien 2016.

Er schließt ab mit der Konfirmationsfeier im Juli 2017. Alle Jugendlichen, die im Sommer 2017 mindestens 14 Jahre alt sind, sind herzlich eingeladen!

Die Konfizeit bietet die Gelegenheit, sich gemeinsam mit anderen Jugendlichen stark zu machen für ein selbst verantwortetes Leben in unserer Zeit. Wir beschäftigen uns dazu auf abwechslungsreiche Weise mit wichtigen Themen des christlichen Glaubens. Konfi-Teamer aus unserer Gemeindejugend stehen uns zur Seite.

Die Konfizeit umfasst ein intensives Jahr. Dazu gehören die wöchentlichen Konfinachmittage am Donnerstag von 17:30 bis 19:00 Uhr, außer in den Ferien (nur bei unerwartet hohem Anmeldestand wird auch eine zweite Gruppe am Mittwoch angeboten), die Teilnahme an mindestens drei Wahlprojekten (z.B. ein Diakoniepraktikum, ein Moscheebesuch, eine Fahrt nach Wittenberg,…) und Gottesdienstbesuche. Die Highlights bilden zwei Wochenenden und eine Konfirmandenfahrt.

Sowohl die beiden Wochenenden (16. bis 18. September 2016 sowie 5. bis 7. Mai 2017), als auch die sechstägige Konfirmandenfahrt (16. bis 22. Oktober 2016) sind verbindlich und Voraussetzung für die Konfirmation! Bitte halten Sie die Termine jetzt schon frei!

Die Konfizeit beginnt mit dem Auftaktwochenende vom 16. bis 18. September. Am Sonntag, den 18. September, stellt sich der neue Jahrgang im gemeinsam gestalteten Einführungsgottesdienst vor. Zuvor laden wir zu einem Einführungsabend für Eltern und angehende Konfis ein – und zwar am Donnerstag, den 8. September 2016, um 19:00 Uhr.

Anmeldungen zur Konfizeit sind ab sofort bis zum 31. Mai 2016 möglich. Das entsprechende Anmeldeformular können Sie bereits bequem daheim am Rechner ausfüllen. Sie finden es hier. Bitte bringen Sie zur Anmeldung mit: die Geburtsurkunde, das letzte Religionszeugnis und, so vorhanden, die Taufurkunde. Die Taufe ist keine Voraussetzung für die Konfizeit. Wir bereiten die Jugendlichen auf die Taufe vor und gestalten am Sonntag, den 6. November 2016, einen Taufgottesdienst in der Grunewaldkirche.

Die Konfirmationen planen wir für das Wochenende 8. bis 9. Juli 2017.

Alle weiteren Termine und notwendigen Informationen zur Konfizeit werden den Angemeldeten Anfang Juni zugesandt.

Für Rückfragen steht Pfr. Michalek jederzeit gerne zur Verfügung.

Ein großer Schritt voran: Gemeinsames Kirchenbüro im Wilmersdorfer Süden

Bereits vor über einem Jahr (November 2014) haben wir an dieser Stelle darüber informiert: Die Gemeinden des Wilmersdorfer Südens streben nun auch eine engere Zusammenarbeit in der Verwaltung an.

Das gehorcht der Not, dass geringere Einnahmen keine umfänglichen Stellenanteile für die Küstereien der einzelnen Gemeinden mehr erlauben, und bietet zugleich eine Chance:

Entstehen soll ein modernes Büro, das schnell und kompetent die Anliegen unserer Gemeindeglieder aufnimmt und bearbeitet sowie als wichtige Schaltzentrale für alle Mitarbeitende zur Verfügung steht.

Das gemeinsame Kirchenbüro wird – geographisch zentral – im Gemeindehaus der Kreuzkirchengemeinde, Hohenzollerndamm 130 a, angesiedelt sein. In allen Gemeinden werden aber die Türen weiter offen stehen.

Drei unserer vier Gemeinden haben jetzt ihre Personalkostenanteile zusammengeworfen, um eine nichtbefristete Anstellung mit 80 % Regelarbeitszeit vornehmen zu können. So werden dann insgesamt 1,2 Stellen für die gemeinsame Verwaltung zur Verfügung stehen. Bei allen Überlegungen und Entscheidungen ist die Lindenkirchengemeinde als vierte Partnerin immer mitgedacht. Geplant ist, dass Linde mit ihren Stellenanteilen weiterhin und zunehmend kooperiert.

Die beiden hauptamtlichen Kräfte werden mit einer erklecklichen Zahl Ehrenamtlicher zusammenarbeiten, die zukünftig absolut unerlässlich sein werden, wenn wir weiter in bewährter und zeitgemäßer Weise für alle Gemeindeglieder ansprechbar sein wollen.

Im Folgenden veröffentlichen wir die Stellenausschreibung und bitten, geeignet erscheinende Menschen darauf hinzuweisen.

 

Stellenausschreibung:

Die Evangelischen Kirchengemeinden Alt-Schmargendorf, Grunewald und Kreuz suchen zum 01.05.2016 eine/n erfahrene/n Küster/in mit kaufmännischer Ausbildung zu 80% Stellenumfang der RAZ für die Arbeit in der neuen gemeinsamen Küsterei der drei Gemeinden.

Aufgaben:

Mit-Aufbau der gemeinsamen Küsterei, Zusammenarbeit mit der zweiten Küsterin (40 % RAZ) und mit Ehrenamtlichen.

Aufnahme und Verwaltung der Amtshandlungen, Verwaltung der Mitglieder, Unterstützung der Geschäftsführung, Kassenwesen, Kalenderführung, allgemeine Verwaltungs- und Organisationstätigkeiten sowie Verwaltung eines kleinen Friedhofs.

Wir wünschen uns ein freundliches und sicheres Auftreten, selbständiges Arbeiten, organisatorisches Geschick, gute PC-Kenntnisse und Freude an der Arbeit im Team.

Die Anstellung erfolgt beim Kirchenkreis Charlottenburg-Wilmersdorf.

Die Vergütung erfolgt nach dem TV-EKBO.

Die Zugehörigkeit zur Evangelischen Kirche ist Voraussetzung.

Auskünfte erteilen Pfrn. Valeska Basse, Tel. 81 82 69 86, Pfr. Dr. Andreas Groß, Tel. 82 79 22 79 sowie Pfr. Jochen Michalek, Tel. 89 73 33 44.

Ihre Bewerbung senden Sie bitte bis zum 29.02.2016 an:

Ev. Kirchenkreis Charlottenburg-Wilmersdorf, Wilhelmsaue 121, 10715 Berlin.

Ausstellung: Pinsel & Spachtel

Ausstellung Pinsel & SpachtelDie Ev. Kirchengemeinde Lichtenrade stellt ihre künstlerische Arbeit vor.

Die Gruppe Freies Malen der evangelischen Kirchengemeinde Lichtenrade wird uns mit der Ausstellung Pinsel & Spachtel einen Einblick in die künstlerische Arbeit der Gemeinde im Süden Berlins geben. Seit sieben Jahren treffen sich dreizehn Frauen und ein Mann zum Malen immer mittwochs in der Dietrich-Bonhoeffer-Kirche in Berlin Lichtenrade unter der ehrenamtlichen Leitung von Clarissa Schweiger, die Anfang letzten Jahres ihre Bilder in unserer Gemeinde ausgestellt hat.

Die Mitglieder der Gruppe zeigen ihre Bilder regelmäßig in Einzel- und Sammelausstellungen. Mit der Ausstellung Pinsel & Spachtel möchte die Gruppe Freies Malen ihr künstlerisches Wirken auch unserer Gemeinde und deren Freunden näher bringen.

Die Ausstellung ist bis zum 13. März 2016 im Gemeindehaus zu sehen.

Kaum zu glauben?!

Glauben-heuteFünf Abende zum Glauben.

Von Januar bis März laden wir wieder zur beliebten abendlichen Gesprächsreihe „Kaum zu glauben?!“ im Wilmersdorfer Süden ein. Alle 14 Tage treffen wir uns, um Grundfragen des christlichen Glaubens zu beleuchten. Die genauen Termine und die Inhalte der fünf Abende sowie die Anmeldemöglichkeiten finden Sie hier.

Jahresspendenprojekt 2015/2016

Schule in Majdal AnjarSchulunterricht für syrische Flüchtlingskinder im Libanon

1,5 Mio. syrische Flüchtlinge leben zur Zeit im Libanon, darunter Hundertausende Kinder. Sie brauchen Schulbildung. Doch der kleine Libanon ist völlig überfordert.

Wir unterstützen die Eigeninitiativen vor Ort, damit die vom syrischen Bürgerkrieg schon genug gebeutelten Kinder die Chance auf eine bessere Zukunft bekommen. Unser verlässlicher Partner vor Ort ist die Evangelische Gemeinde Beirut. Lesen Sie weiter …