Kategorien-Archiv: Allgemein

Die Adventszeit hat begonnen

Adventsstimmung beim Grunewalder Weihnachtsmarkt

Es war regnerisch und die Temperatuen hielten sich in Grenzen. Der 41. Grunewalder Weihnachtsmarkt lockte wieder viele Besucher an und stimmte auf die beginnende Adventszeit ein. Alle Stände rund um die Grunewaldkirche boten wieder viel Weihnachtliches und einige sehr leckere Schmankerl.

Alle Jahre wieder…

Grunewalder Weihnachtsmarkt am 1. Advent

Zum 41. Mal läutet der Grunewalder Weihnachtsmarkt auf stimmungsvolle Weise die Adventszeit ein. Rund 60 Stände laden ein, weihnachtliches Kunsthandwerk zu erstehen, etwas Heißes zu trinken, eine Neuland-Bratwurst zu genießen oder einfach nur über den Markt zu schlendern.

Sowohl die Evangelische Grunewaldgemeinde als auch die Katholische Gemeinde St. Karl Borromäus – Salvator setzen ihren Erlös für karitative Zwecke ein.

Die Ev. Grunewaldgemeinde bedenkt ihr neues Jahresspendenprojekt 2019.

Das Programm:

10:00 Gottesdienst mit Pfarrerin Rabe

11:00 Marktbeginn

14:30 Kinderprogramm: Weihnachtliches Puppenspiel

15:00 Basteln für Kinder

16:00 Weihnachtsliedersingen

18:00 Ökumenische Andacht mit „Marvelous Praise“

tolle et lege – nimm und lies

Tolle_et_legeIn der Kapelle unserer Grunewaldkirche

„tolle et lege“, lateinisch für „nimm und lies“, ist der Titel der gemeinsamen Reihe von Literatur-Musik-Abenden der Grunewald- und der Lindenkirchengemeinde. Von April bis September ist die Lindenkirchengemeinde die Gastgeberin.

Jetzt – von Oktober bis März – finden diese Abende traditionell in der Kapelle unserer Grunewaldkirche statt.

Der nächste Abend-Termin:

7. Dezember: „Fahr zur Hölle!“

„Und wenn Du da bist, warte auf mich!“ Eine Liebesbriefe-Lesung mit Klavier und Gesang.

Mit Sandrine Mittelstädt & Thomas Schmuckert

Programm: jeweils 20-21 Uhr
Einlass: ab 19 Uhr; offen bis 23 Uhr
Kostenbeitrag: 5 Euro

Kapelle der Grunewaldkirche, Eingang: Kirchenrückseite, Bismarckallee 28 b, 14193 Berlin

„Das schmeckt!“

Erntedank in der Grunewaldkirche

Bereits am 30. September feiern wir das Erntedankfest – mit einem Gottesdienst für allen Generationen (Beginn: 11:30 Uhr).

Wir hören die Geschichte von der „Steinsuppe“, wie sie Anais Vaugelade erzählt. Wir schnippeln und köcheln und probieren aus, wie Vertrauen und Gemeinschaft schmeckt.

Wie es gute Tradition ist, schmücken wir den Altar mit all dem Guten, das Kammer und Garten hergeben. Steuern Sie doch selbst etwas bei, wofür Sie danken möchten! Alle Gaben werden im Anschluss an den Gottesdienst an die Verteilstation von „Laib und Seele“ in der Trinitatiskirche weitergegeben.