Senioren

nach obenTKKKG – Treffpunkt Kultur Kunst Kirche in Grunewald

Kultur pur in Grunewald: Musik und Literatur; Kunstgenuss und Kabarett; Märchen und Mythen; Bibel und Besinnliches; Bilder und Berichte aus Berlin und Brandenburg – aus fernen Ländern und von alten Kulturen; Kaffee und Kekse; Kirche und Gemeinschaft am Nachmittag.

Für ALLE, die Zeit und Lust haben, einen KULTUR-NACHMITTAG gemeinsam zu genießen! Jeden Dienstag ab 15.30 Uhr!
Ein abwechslungsreiches Programm – zusammengestellt und präsentiert von Diakon Werner Dziubany.

Alles beginnt mit einer halben Stunde Kaffeetrinken und Kommunikation: Klatsch und Tratsch; Freud und Leid; Frage und Antwort; Hören und Zuhören; Bedenken und Bedauern; Mitfühlen und Anteilnehmen; Lachen und Lustigsein. Genau das ist Kirche und Gemeinschaft in Grunewald.

Mit uns kann man auch abfahren: Im Sommer mal einen Nachmittag mit dem Reisebus zum Kaffeetrinken und Bewundern der schönen Mark Brandenburg oder auch länger: Zwei Wochen in ausgewählten Hotels irgendwo in deutschen Landen. Mit preiswertem „Rundum-Service“ vom Einzelzimmer bis zum Programm-Angebot.

TKKKG – Der Treffpunkt

Trauen Sie sich und
Kommen Sie mal! Zum
Kucken,
Kritisieren und vor allem
Genießen!

Die Themen der nächsten Treffpunkte erfahren sie hier.

Ansprechpartner ist Diakon Werner Dziubany.

nach obenGesprächskreis „Waldmeister“

Er hat seinen Namen von den Endsilben der beiden Gemeinden Grunewald und Hochmeister.

Alle zwei Wochen treffen sich die Teilnehmerinnen mit Karola Labowsky  und sprechen über ihre persönliche Lebenssituation und andere interessante Themen. Immer um 15 Uhr.

Die nächsten Treffen finden Sie hier.

nach obenGymnastik – nicht nur für Ältere

„… und wieder Aufrollen – mit Einatmen – sehr langsam Wirbel für Wirbel – den Kopf ganz zuletzt – die Arme baumeln.“ So und unzählig anders geht es Montag für Montag ab 10.30 Uhr im Großen Saal unter dem Gemeindehausdach. Wer da denkt, „langsam“ wohl deshalb, weil die 17, 18 Teilnehmerlnnen in der zweiten Hälfte des Lebens sind, irrt allerdings. Längst ist klar, dass das Training wirksamer ist, wenn wir uns behutsam und ausdauernd bewegen und dabei grundgeduldig aufspüren und wandeln, was im Alltag so alles vernachlässigt wird.

Wunderbar locker, entspannt und elastisch starten wir nach solcher Morgenstunde in die bunte Puzzle-Woche, einig darin, am Ball (ja, uns stehen auch Geräte zur Verfügung) zu bleiben. Es tut einfach gut, den Körper genüsslich durchzuspielen, sich neu mit ihm zu befreunden und ihn sinnvoll zu unterstützen.

Freundlicher Kontakt ist gewachsen. Vorher und nachher ist Raum zum Erzählen und Erfragen. Dann und wann fliegen wir einen halben Tag aus und seit langem ist – sehr begrüßt – Tradition, das alte Jahr am Grunewaldturm gehörig abzufrühstücken.

Seit Anbeginn wird die „Gymnastik – nicht nur für Ältere“ von Frau Labowsky, langjährige Mitarbeiterin der Grunewaldgemeinde, geleitet, seit Mai 1990 aus freien Stücken und das, wie wir am eigenen Leib erfahren, mit Laune, Lust und Liebe.

Ort und Zeit: Gemeindehaus, montags 10:30 Uhr

Ansprechpartnerin ist Karola Labowsky.

nach obenGesellige Runde

Jeden Mittwoch um 15.00 Uhr treffen wir uns im Gemeindehaus, Furtwänglerstraße 5. Wir, das sind handarbeitsinteressierte Damen jeden Alters. Beim Sticken, Stricken oder Basteln lässt es sich gut erzählen, wobei uns der Gesprächsstoff nie ausgeht. In der heutigen Zeit, wo die Unterhaltung zum größten Teil von den Medien gestaltet wird, ist es sicher wertvoll, einen Plausch von Frau zu Frau zu erfahren.
Bevor wir unsere Nadeln oder anderes Werkzeug in Aktion bringen, werden wir von unserem Leiter, Herrn Dziubany, aufs Beste mit leiblichen Genüssen versorgt. Kaffee und Tee, Brötchen oder Kuchen lassen wir uns ausgiebig schmecken.
Am Ende eines jeden Jahres, genauer beim Weihnachtsmarkt, üben wir unsere Verkaufstalente. So erbringen dann die geselligen Damen auch noch einen materiellen Gewinn für soziale Projekte, wie z. B. das aktuelle Jahresspendenprojekt. Durch den Verkauf unserer Handarbeiten und jeder Menge Trödel aus Nachlässen haben wir schon beachtliche Erträge erzielt.

Damen, die Freude haben an Handarbeiten und am Basteln, aber auch nur an geselliger Unterhaltung, begrüßen wir auf das Herzlichste.

Ort und Zeit: Gemeindehaus, mittwochs 15:00 Uhr

Ansprechpartner ist Diakon Werner Dziubany.

nach obenSeniorenkantorei

Gesellig geht es auch in unserem Chor der Seniorenkantorei zu.

 

Weiter Informationen zu unserem Besuchsdienst, den Diakonie-Stationen etc. finden Sie unter In guten Händen.

Kommentare sind geschlossen.